Sobald man in die Oberstufe kommt, wird einem gepredigt, dass die Wahl der Abiturfächer sehr wichtig seien und dass es wichtig ist, die richtige Kombination zu wählen. Aber was ist die perfekte Kombination von Fächern für mein Abitur?

 

Darauf solltest du achten

Welche und wieviele Fächer du für dein Abitur wählen musst, ist von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. In manchen hast du nur zwei Leistungskurse und in anderen vielleicht drei. Jedoch ist es häufig so, dass du mindestens einen Kurs im sprachlichen Bereich, einen in den Gesellschaftswissenschaften und einen Mathematisch – naturwissenschaftlichen – technischen Kurs belegen musst.

Nach diesem Schema hast du, je nachdem in welchem Bundesland du wohnst, noch mindestens ein Abifach, welches du frei wählen kannst. Sei dir aber bewusst, dass wenn du zum Beispiel Sport als ein Abiturfach von dir wählst, es unweigerlich ist, dass du auch Mathe als eines deiner Fächer angeben musst. Es gibt auch noch weitere dieser zusammenhängenden Kombinationen. Welche genau das sind und mit welchem Fach dir ein anderes vorausgesetzt wird, fragst du am besten bei deiner Stufenleitung oder Beratungslehrern nach.

Achte bei deiner Wahl auf jeden Fall auch darauf, welche Fächer dir liegen oder Spaß machen und nicht was deine Freunde wählen. Auch wenn es einem schöner vorkommt, wenn man mit den Freunden zusammen im Unterricht sitzt, bringt es dir am Ende auch nichts, wenn du dich nicht für das Fach interessierst und dich deshalb nicht zum Lernen aufraffen kannst.

Auch wenn immer gesagt wird, ob man in einem Fach gut ist und sich beteiligen kann, sei nicht Lehrer abhängig, ist es ehrlich gesagt trotzdem so. Überlege dir deshalb am besten vorher ob du dieses Abifach haben möchtest, auch wenn es sein könnte, dass ein bestimmter Lehrer deinen Kurs zugeteilt bekommt. Natürlich kann vorher nicht genau gesagt werden, welcher Lehrer welchen Kurs unterrichtet, aber vielleicht kann man eine Art Ausschlussverfahren anwenden. Hat zum Beispiel Lehrer X in der Stufe über dir schon einen Leistungskurs in deinem gewählten Abifach, dann ist es eher unwahrscheinlich, dass er in deiner Stufe ebenfalls den Leistungskurs in diesem Fach bekommt.

 

Fazit

Höre bei der Wahl deiner Abifächer unbedingt auf dich selber und überlege dir, mit welchem Fach du dich mehr beschäftigen würdest. Es wird immer so sein, dass man zwischendurch keine Lust mehr auf das Fach, den Lehrer oder das Abitur generell hat, das ist aber normal. Wenn du aber eine, für dich passende Kombination von Abifächern, gewählt hast, wird es dir leichter fallen dich wieder zu motivieren und den Anschluss zu finden.