Jeder kennt es, die Nervosität vor einer Klausur. Bei den Abiprüfungen bleibt diese nicht aus und ist manchmal auch noch schlimmer. Das Abitur wird oft durch Lehrer so unerreichbar dargestellt, sodass man sich als Schüler nur fragt , wie man es eigentlich durch diese Prüfungen schaffen soll. Keine Panik ihr habt es soweit gebracht, da werden euch die letzten Klausuren auch nicht weiter im Weg stehen.

Der Tag vor der Klausur

An diesem Tag könnt ihr alle eure Materialien für die Klausur überprüfen. Ist eure Batterie für den Taschenrechner aufgeladen? Habt ihr genug Stifte oder Tinte um die Klausur zu schreiben? Falls ihr eine Formelsammlung nutzen könnt, dürft ihr diese auch mit Klebezettel markieren, jedoch nicht Beschriften! Das könnte als Betrug gelten und im schlimmsten Fall wird eure Klausur nicht gewertet.

Abends solltet ihr euch zudem nicht nochmal alles klausurrelevante durchlesen. Ihr kommt so nicht zur Ruhe und das führt dazu, dass ihr nicht genügend Schlaf bekommt, welcher sehr wichtig ist. Stellt euch zudem den Wecker etwas früher, sodass ihr morgens genug Zeit habt.

Der Tag X

Damit ihr ausgeschlafen und fit seid solltet ihr ein ausgewogenes Frühstück zu euch nehmen. Außerdem solltet ihr euch auch was nährreiches für die Klausur einpacken. Achtet dabei einfach darauf, dass es was leichtes ist und dass es für die Stunden eurer Abiprüfung ausreicht. Zusätzlich solltet ihr nochmal überprüfen, ob ihr alles andere an Materialien, die ihr benötigt, dabei habt.

Zieht euch was gemütliches an, ihr sitzt mehrere Stunden in einem Raum, eingeschränkt auf wenig Platz. Da nützt es nichts unangenehme Kleidung zu tragen. Seid ihr soweit fertig, dass ihr losgehen könnt? Dann tut das auch, es hilft euch nicht, erst in letzter Sekunde los zulaufen, dadurch verfallt ihr nur in Stress. Nehmt ein Bus oder eine Bahn früher, sodass ihr auch hier sicher sein könnt, dass falls der Bus o.ä. nicht kommt, ihr durch den nächsten nicht verspätet an eurer Schule ankommt. Sobald ihr in der Schule angekommen seid, versucht nicht über die bevorstehende Klausur zu sprechen. Wenn jemand eurer Mitschüler ein Thema anspricht und ihr euch nicht sicher seid, ob ihr es gelernt habt oder nicht, versucht ihr schnellst möglich alles darüber herauszufinden und das stresst euch nur unnötig.

In der Klausur

Endlich geht es los, ihr habt euren Platz im Klassenraum eingenommen und wartet nur noch darauf, dass ihr die Klausur ausgeteilt bekommt. Bevor ihr jedoch direkt ans eingemachte geht, solltet ihr euch gründlich die Aufgabenstellungen durchlesen. Markiert euch farblich, was in den unterschiedlichen Aufgaben von euch verlangt wird. Zudem könnt ihr direkt Notizen oder Stichpunkte an den Rand schreiben, die euch dazu einfallen. Solltet ihr in der Klausur merken, dass ihr nicht mehr weiter kommt, dann versucht ruhig zu bleiben. Nehmt was kleines zu euch und lest euch dann nochmal die Aufgabe durch. Euch fällt weiterhin nichts ein, dann stresst euch nicht weiter mit dieser Aufgabe und geht zu einer weiteren über. Zum Schluss könnt ihr dann nochmal auf die schwere Aufgabe zurück kommen.

PS: Keine Panik, alles wird gut, ihr müsst einfach nur die Ruhe bewahren. 😉