Bei dieser Aussage denkt ihr bestimmt direkt an euren Abiball. Aber falsch gedacht, der ist hiermit nicht gemeint. Eure Stufeneinnahmen müssen sich steigern und das schafft ihr am besten, wenn ihr etwas macht worauf jeder Lust hat und das ist feiern!

VAP

Mit Party machen, Geld verdienen? Im Prinzip schon! Meistens sind die Vor Abi Partys durch Diskos organisiert. Diese stellen Abschlussjahrgängen aus unterschiedlichen Schulen eine gewisse Anzahl an Karten zur Verfügung. Die Karten müssen im weiteren Verlauf so gut es geht verkauft werden. Verkauft ihr genug, sodass die Miete des Clubs abgedeckt ist, dann springt auch noch etwas an Profit für eure Abikasse heraus. Der Veranstalter bestimmt zuvor eine Summe die als Miete gezahlt wird, schafft ihr es nicht diesen Betrag zu zahlen, so verfallt ihr ins Minus und müsst einen Teil aus eurer Stufenkasse bezahlen.

Damit das nicht passiert solltet ihr so viel Werbung machen, wie es nur geht. Nicht nur innerhalb der Schule, auch außerhalb. In Freizeit Vereinen, nicht beteiligten Schulen oder auch über Social Media könnt ihr auf eure Party aufmerksam machen.

Vergesst nicht, dass diese Partys erst ab 16 Jahren zugänglich sind und das alle Minderjährigen immer eine Begleitperson brauchen, die als Bevollmächtigte für die Veranstaltung dient. Natürlich sind damit nicht eure Eltern oder Lehrer gemeint, es reicht wenn jemand aus eurer Stufe 18 ist und euch mit reinnehmen kann. Meistens darf man als Volljährige Person 3 weitere Personen mitnehmen. Jeder Gast auf eurer Party muss zudem, egal ob er etwas konsumiert oder nicht, ein Mindestverzehr bezahlen, dieser Betrag liegt meistens zwischen fünf und sieben Euro.

Schulparty

Eine andere Idee ist es die Schulleitung zu fragen, ob beispielsweise die Möglichkeit besteht die Turnhalle der Schule zu nutzen, um eine eigene Party zu veranstalten. Dabei solltet ihr aber die Themen wie Alkohol, Brandschutz und Haftpflichtversicherung im Vorhinein klären.

Zudem müssen für die Musik, das Licht, gegebenenfalls Deko und Getränke auch Kosten berechnet werden. Somit lassen sich hier keine Kosten vermeiden. Im Gegensatz zur VAP sind auch im Fall von Verlust die Kosten immer noch nicht so groß.

PS: Den Großteil an Einnahmen macht der Verkauf der Karten an eure Stufe. Falls kein großes Interesse an den Partys besteht, dann überlegt euch zwei Mal, ob ihr diese realisieren wollt.