Wie ihr schon bemerkt haben solltet, ist in der Oberstufe vieles anders. Euer Tagesablauf ist oft länger durch viele Freistunden und weiteren Stunden die entfallen. Auch die Bewertung unterscheidet sich zu der vorherigen. Im letzten Beitrag konntet ihr mehr dazu erfahren, wie diese in der Einführungsphase bzw. zehnten Klasse verläuft. Wo der Unterschied zum Abitur liegt, erfahrt ihr im folgendem.

Die Zusammensetzung der Punkte

Eure Abiturfächer legen fest, welchen Schwerpunkt ihr am Ende habt. Dabei gibt es den Unterschied, sprachlich-, literarisch-, künstlerisch, geistes- und gesellschaftswissenschaftlich, außerdem gibt es auch naturwissenschaftliche Schwerpunkte, die Mathematik und Technik.

In Nordrhein-Westfalen ist es so, dass jeder Abiturient zwei Leistungskurse und zwei Grundkurse hat. Die LK´s werden von der Q1.1. bis zur Q2.2 doppelt gezählt, d.h. dass eure Notenpunkte der Zeugnisse bei der Berechnung des Durchschnitts zwei Mal gewertet werden. Die GK´s werden einfach gewertet. Die maximale Punktzahl die ihr in diesem Block erhalten könnt sind 600 Pkt..

Der zweite Block setzt sich nur durch die Ergebnisse eurer Abiturprüfungen zusammen. Alle vier Prüfungen werden fünffach gewertet, sodass ihr maximal 300 Punkte erreichen könnt.  Wollt ihr also das bestmögliche Abitur erzielen, ist das Ziel die meisten Punkte zu erreichen und das sind 900.

Die Durchschnittsnote im Abitur ergibt sich durch die Punktzahl der Gesamtqualifikation:

Gesamtpunktzahl Durchschnittsnote
768–840 1,0
751–767 1,1
734–750 1,2
717–733 1,3
701–716 1,4
684–700 1,5
667–683 1,6
650–666 1,7
633–649 1,8
617–632 1,9
600–616 2,0
583–599 2,1
566–582 2,2
549–565 2,3
533–548 2,4
516–532 2,5
Gesamtpunktzahl Durchschnittsnote
499–515 2,6
482–498 2,7
465–481 2,8
449–464 2,9
432–448 3,0
415–431 3,1
398–414 3,2
381–397 3,3
365–380 3,4
348–364 3,5
331–347 3,6
314–330 3,7
297–313 3,8
281–296 3,9
280 4,0
< 280 nicht bestanden

Jetzt fragt ihr euch wahrscheinlich, weshalb ihr nach der Tabelle nur 840 Punkte erzielen könnt, jedoch könnt ihr auch ein Schnitt von 0,X durch die fehlenden Punkte bekommen.

Zu beachten!

Um das Abitur zu bestehen müsst ihr eine mindestanzahl an Punkten haben, 100 Punkte. Die erreicht ihr, wenn ihr überall mindestens eine 4 (5 Punkte) erzielt. Um überhaupt eine Zulassung zum Abitur zu erhalten solltet ihr von den zu erreichenden 600 Notenpunkten, 200 haben. Somit ist die erste Hürde 200 Punkte zu erreichen für die Abiturzulassung und dann 100 um das Abitur zu erhalten.

Die Prüfungen

Schafft ihr aus egal welchem Grund nicht auf die 100 Punkte in den Abiprüfungen, so gibt es immer noch die Möglichkeit einer Nachprüfung die dazu führen kann, diese Grenze zu erreichen und eventuell auch zu überschreiten. Oftmals kann man auch in eine freiwillige Prüfung gehen, wobei da das Ziel ist seinen Notendurchschnitt zu verbessern. Das kann auch in die Hose gehen, sobald man eine schlechtere Note erzielt, als man sie vorher hatte und somit das Gegenteil erreicht als erhofft.