Nicht jeder lernt auf dieselbe Art und das ist auch sinnvoll so. Effektives lernen erzielt man vor allem dann, wenn man weiß, wie man selbst am besten lernen kann.

Der auditive Lerntyp

Dieses Art des Lernens fokussiert sich auf das hören. Die Person muss im Unterricht oder außerhalb nicht viel schreiben, um es sich besser merken zu können. Gutes zuhören ist hier das A und O. Hörbücher, Podcasts oder laut vor euch her reden, hilft euch als auditiven Lerntypen alles wichtige zu merken. Natürlich gilt auch hier, umso öfter man dasselbe hört, desto besser prägt man sich alles ein. Wichtig beim zuhören ist die Konzentration. Ist man durch die Umgebung abgelenkt, bringt auch das viele rauf und runter lesen nicht viel.

Der visuelle Lerntyp

Hierbei liegt die Stärke bei dem gesehenen. Im Unterricht mitschreiben und diese Stichpunkte immer wieder anzuschauen ist wichtig. Eventuell hilft es euch, bei euren Stichpunkten unterschiedliche Farben zu nutzen. So könnt ihr jeder Farbe ein Thema zuordnen. Auch Diagramme o.ä. können euch helfen alle Themen ausführlich zu merken. Hilfreich sind oft Erklärvideos, die durch Animationen unterschiedliche Themen erläutern.

Der motorische Lerntyp

Nach dem Motto “Learning by Doing” handelt ihr bei diesem Lerntypen. Durch eigene Erfahrungen mit dem Lernstoff könnt ihr euch Themen am besten einprägen. Auf und ab gehen oder Rollenspiele mit den klausurrelevanten Themen als Inhaltsvorgabe, helfen bei der Veranschaulichung und Einprägung.

Der kommunikative Lerntyp

Die sprachliche Auseinandersetzung mit den wichtigen Inhalten der Klausur in Diskussionen und Gesprächen verhelfen diesem Lerntypen, sich alles rund um die Themen zu merken. Lerngruppen die unterschiedliche Meinungen vertreten oder in denen Fragen aufkommen, können verhelfen das Wissen zu erweitern. Auch hier stellen Rollenspiele, Quiz Fragen oder Abfragen, weitere Möglichkeiten sich Themen zu merken, dar.

Seid ihr euch nach dieser Beschreibung noch nicht sicher, welchem Typen ihr angehört? Dann schaut doch mal in unserem Video auf Youtube dazu nach. Dort könnt ihr euren Typen durch ein paar einfache Antworten auf gestellte Fragen herausfinden.