Bilingualer Unterricht bedeutet, dass man ein oder mehrere Fächer in einer anderen Sprache beigebracht bekommt. Man innerhalb dieses Faches nicht zwischen den Sprachen, denn die Unterrichtsstunde soll komplett in der Fremdsprache gehalten werden. Natürlich kommt es vor, dass der Fachlehrer/die Fachlehrerin ab und zu zwischen den Sprachen wechselt, um zum Beispiel komplexe Fragen aus dem Weg zu räumen.

Meistens ist diese zweite Sprache Englisch in Deutschland.

 

Die Fächer

Nur ausgewählte Fächer werden in der Fremdsprache unterrichtet. Meist sind dies die Unterrichtsfächer Biologie, Politik, Erdkunde und/oder Geschichte, das ist von Schule zu Schule unterschiedlich. Diese Fächer werden auch nicht von Beginn an in der zweiten Sprache unterrichtet. Zunächst baut der normale Englischunterricht einige, weitere Grundlagen der Sprache auf. Erst nach einiger Zeit werden dann die bilingualen Fächer in den Unterrichtsplan eingeführt, sodass in den, nun englischsprachigen Fächern, nicht erst noch die Grundlage der Sprache geklärt werden muss. So kann man sich direkt auf den Lerninhalt des Faches konzentrieren.

 

Konzept

Es gibt unterschiedliche Konzepte des bilingualen Unterrichts. Eine Möglichkeit ist es, dass ein einzelnes bilinguales Fach als Wahlpflichtfach angeboten wird. In diesem Modell haben nicht alle Schüler, aus derselben Klasse, bilingualen Unterricht, sondern eben nur diese, welche sich dafür entschieden haben.

Eine andere Möglichkeit ist, dass man eine Schule besucht, welche das bilinguale Unterrichtsmodell anbietet. Dabei haben sich die Schüler/innen der gesamten Klasse für den bilingualen Zweig entschieden. So wird die komplette Klasse auf den zweisprachigen Unterricht vorbereitet, mit zum Beispiel mehr Englischstunden innerhalb einer Woche, als nicht bilinguale Klassen.

Im Laufe der Schullaufbahn werden dann nach und nach die deutschsprachigen Fächer durch die englischsprachigen Fächer ersetzt. Häufig ist es so, dass man zum Ende hin in insgesamt drei Fächern auf Englisch unterrichtet wird.

An einigen Schulen kann man auch ein bilinguales Abitur absolvieren, ob und wie genau das geht, fragt ihr am besten eure Schul- oder Stufenleitung, da diese am besten weiß, was die genauen Voraussetzungen dafür sind.

 

Zertifikate

Wenn man bilingualen Unterricht hatte, dann bekommt man am Ende seiner Schullaufbahn meist auch ein dementsprechendes Zertifikat, auf welchem dann steht, in welchen Fächer, man, wie lange, in dieser Fremdsprache unterrichtet wurde. Dieses Zertifikat kann man dann in Bewerbungen erwähnen, oder einfach zu dem Bewerbungsschreiben dazu legen.