Wie ihr wissen solltet, schreibt ihr in der Qualifikationsphase 2, im ersten Halbjahr, all eure Abiturfächer schriftlich, auch das vierte (eigentlich mündliche) Fach. Im zweiten Halbjahr hingegen, schreibt ihr dann nur noch die schriftlichen Abiturfächer, in den sogenannten Vorabiprüfungen.

 

Ablauf

Die Vorabiprüfung soll euch schonmal einen Einblick in den Ablauf der Abiturprüfung verschaffen. Dabei habt ihr in jeder Prüfung, die in einer Sprache abgelegt wird, die Möglichkeit zwischen zwei oder drei Klausuren zu wählen. Der Unterschied zwischen den Prüfungen ist meist das Thema und die Aufgabenstellung. In den naturwissenschaftlichen Fächern erhaltet ihr nur eine Klausur, denn eurer Fachlehrer wählt vorher aus zwei vor der Abiturprüfung eine für euch aus, sodass euch die Wahl abgenommen wird.

 

Zeitfaktor

Wenn ihr wählen müsst, welche Klausur ihr schreiben wollt, dann habt ihr natürlich dafür noch ein gewisses Zeitfenster, zuzüglich der eigentlichen Prüfungszeit. Dieses Zeitfenster sind meist 30 Minuten. Bei den Leistungskursen hat man 4:15h plus die 30min., Auswahlzeit, in den Grundkursen sind 3h und die 30min. Auswahlzeit gegeben.

 

Wichtig

Die Anzahl von Abiturfächer schwankt, von Bundesland zu Bundesland. Sodass  die oben genannten vier Abiturfächer für NRW gelten. In Niedersachsen beispielsweise sind es 4 schriftliche Prüfungen und eine mündliche, die man ablegen muss.